You are on page 1of 1

Have a joke!

Ein Philosoph, ein Physiker und ein


Ein Mathematiker, ein Physiker und ein Ingenieur Mathematiker stehen auf der Dachterrasse eines
„Was sind Sie denn von Beruf?“, fragt der bekommen jeweils 12 Holzpflöcke und ein 100m brennenden Hochhauses. Sie schauen sich nach
Gastgeber einen Gast. „Tontechniker“, antwortet langen Draht, und sollen damit ein möglichst großes Fluchtwegen um, aber es stellt sich heraus, dass
dieser. Da meint der Hausherr: „Immer diese Gebiet abstecken. Der Ingenieur steckt sehr alle Wege versperrt sind, das einzige, was sie tun
Fremdwörter! Sagen Sie doch gleich, dass Sie uneffektiv mal hier und mal da einen Holzstab in die können, um nicht in den Flammen umzukommen,
Töpfer sind.“ Erde und verbindet alles mit dem Draht, Natürlich ist vom Dach zu springen und den kleinen
hat er am Schluss noch etwas Draht als Swimmingpool vor dem Hochhaus zu treffen. Der
Grundschullehrerin: „Das Einmaleins muss viel Sicherheitsreserve übrig. Der Physiker überlegt und Philosoph sagt: “Der Sinn meines Daseins ist
schneller gehen. Also noch mal und ich erwarte die steckt dann ein gleichseitiges 12-Eck ab um so die unklar, ob ich den Pool treffe oder nicht ist
Antworten wie aus der Pistole geschossen! Was ist größtmögliche Fläche zu erreichen. Die Seitenlängen Schicksal…” Er läuft los, springt von der
drei mal zwei, Toni“ Darauf Toni: „Peng! Peng! bemisst er genau so, dass am Schluss kein Draht Dachkante ab und … verfehlt den Pool um
Peng! Peng! Peng! Peng!“ mehr übrig ist. Der Mathematiker nimmt die Pflöcke, mehrere Meter. Als Nächstes nimmt der Physiker
wickelt den Draht um sich und sagt: “Ich definiere: seinen Taschenrechner, rechnet eine Weile darauf
Paul ist auf einer Rundreise durch China ein Ich bin außen!” herum, nimmt Anlauf und springt … und trifft
begeisterter Tischtennisspieler geworden und exakt die Mitte des Pools. Es bleibt noch der
schreibt seinem Vater: „Es gibt nichts, was ich „Mama“, flüstert die kleine Lisa während der Mathematiker: Er nimmt sich einen Stift und
mehr liebe als Pingpong.“ Der Vater mailt zurück: Ballettvorstellung, „wenn die alle auf den einen Notizblock, rechnet und rechnet, die
„Wenn es nicht anders geht: Heirate sie!“ Zehenspitzen tanzen, warum nehmen die nicht gleich Flammen schlagen immer höher und die Zeit wird
größere Mädchen?“ langsam knapp.
„Warum musstest du denn heute schon wieder Endlich ist er fertig, nimmt Anlauf, springt mit
nachsitzen?“, fragt der Vater. Darauf Richard: „Ich Im Zug sitzt ein junger Mann einer älteren Dame aller Kraft ab und … fliegt senkrecht nach oben!
habe mich geweigert, jemanden zu verpetzen!“ gegenüber und kaut Kaugummi. Irgendwann fasst Was ist passiert?
„Sehr anständig von dir! Und wen wolltest du auf sich die Dame ein Herz und sagt: „Junger Mann, es Ganz klar: Vorzeichenfehler!
keinen Fall verraten?“ „Den Mörder von Julius ist zwecklos auf mich einzureden! Ich bin
Cäsar!“ schwerhörig.“ Eine Grundschullehrerin steht mit ihrer 3.
Klasse schon seit einigen Stunden am Bahnsteig
Der Mathelehrer zu seiner Klasse: „Ihr seid so Lehrerin: „Nenne mir drei berühmte und lässt jeden Zug vorbeifahren. Mit der Zeit
schlecht, dass 90 Prozent bei der letzten Prüfung Persönlichkeiten, die mit B beginnen.“ Schüler: werden die Kinder immer quengeliger und
durchgefallen sind.“ Da ertönt aus der hinteren „Ballack, Beckenbauer, Basler.“ Lehrerin: Hast du schließlich sagt sie: “O.K. Den nächsten Zug
Reihe: „Aber so viele sind wir doch gar nicht!“ noch nie was von Brahms, Bach und Brecht gehört?“ nehmen wir, auch wenn wieder nur 1. und 2.
Schüler: „Ersatzspieler interessieren mich nicht.“ Klasse draufsteht!”
Werbung für ein Schützenfest: „Lernen Sie
schießen und treffen Sie gute Freunde!“ Der Parteivorsitzende liegt im Krankenhaus und Ein Student sitzt im Zug und schaut einem
bekommt folgende Karte: „Wünschen gute Besserung älteren Herren zu, wie dieser ein Apfelkern nach
Nach einer üppigen Pilzmahlzeit, blättert der mit 228 gegen 37 Stimmen. Die Fraktion.“ dem anderen isst. Student: „Warum essen Sie
Gastgeber in einem Pilzbuch. Plötzlich lässt er denn Apfelkerne?“ „Apfelkerne machen schlau!
dieses zu Boden sinken du sagt: „Da kann uns nur Zwei Schulfreundinnen treffen sich nach Jahren Möchten Sie fünf Stück für zwei Euro haben?“ Der
noch ein Tippfehler helfen!“ wieder. Fragt die eine: „Na, was machst du so?“ „Ich Student willigt ein. Nachdenklich kaut er auf dem
bin beim Theater und verteile die Rollen.“, antwortet ersten Kern herum. Plötzlich fasst er sich an die
“Wie viel wollen sie denn einzahlen?”, fragt der die andere. „Das ist sicher schwierig“, meint die erste. Stirn: Mensch, für zwei Euro hätte ich ein Kilo
Kassier. Da beugt sich der Mann nach vorne und „Nein ganz einfach: In jede Toilette kommt eine.“ Äpfel kaufen können!“ „Sehen Sie, es wirkt schon!“
flüstert: “Drei Millionen.” “Sie können ruhig lauter
sprechen”, sagt der Bankangestellte, “in der
Schweiz ist Armut keine Schande.”